Woche der offenen Unternehmen im Erzgebirgskreis

Für Premiumangebot der Berufsorientierung startet Anmeldefrist

Erzgebirgskreis. 283 regionale Unternehmen erwarten vom 12. bis 17. März 2018 zahlreichen Besuch von interessierten jungen Leuten. An mehr als 500 Terminen öffnen die Firmen und Dienstleister sämtlicher Branchen ihre Türen zur 16. Woche der offenen Unternehmen. Sie stellen etwa 150 unterschiedliche Berufsbilder und über 50 praxisnahe Studiengänge direkt in den Unternehmen vor – eine ideale Chance für die Fachkräfte von morgen, ihre Wunschberufe hautnah zu erkunden.

Eingeladen ist der Nachwuchs aus Oberschulen ab Klassenstufe 7 und Gymnasien ab Klassenstufe 9, sowie aus Fachober- und Förderschulen. Für die Schüler ist jetzt die Anmeldefrist gestartet – diese läuft bis Ende Januar.

Längst hat sich diese Premiumveranstaltung der Berufsorientierung im ganzen Erzgebirgskreis etabliert. Im vergangenen Jahr nahmen Schüler aller weiterführenden Schulen teil. 10.300 Termine einzelner Personen wurden mit 280 Unternehmen vereinbart und koordiniert, ein reichliches Drittel davon waren erwachsene Begleitpersonen – also Eltern- oder Großeltern. Die Anzahl dieser Terminbuchungen stieg in den letzten Jahren kontinuierlich an. Insbesondere für Gymnasiasten ist neben den dualen Studienmöglichkeiten die klassische duale Berufsausbildung gut geeignet, um mit Hilfe von anschließenden Aufstiegsfortbildungen die eigene Karriere in der Region erfolgreich in Gang zu bringen. Hierzu bietet die Woche der offenen Unternehmen zahlreiche anspruchsvolle Möglichkeiten vom Hörakustiker, über den Technischen Produktdesigner bis zum Werkzeugmechaniker.

Kernstück der Organisation ist die bewährte Broschüre, in der alle Veranstaltungstermine zu den einzelnen Berufsbildern auf einen Blick zu finden sind. Jeder Oberschüler ab Klassenstufe 7 und Gymnasiast ab Klassenstufe 9 erhält in der Schule Anfang Januar zur individuellen Planung sein persönliches Exemplar. Zusätzlich liegen die Hefte im Technologieorientierten Gründer- und Dienstleistungszentrum Annaberg aus und sind im Internet abrufbar unter: www.wfe-erzgebirge.de/Berufsorientierung

Die Jugendlichen sollten nicht versäumen, Ihre Wunschtermine rechtzeitig in den Schulen zu melden. Diese werden dann in gebündelter Form zur weiteren Koordinierung an die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH übermittelt. Auch Eltern und Lehrer sind eingeladen, die Schüler zu begleiten und sich vor Ort in den leistungsstarken Betrieben unterschiedlichster Branchen ein Bild von den Berufsbildern sowie ihren Zugangsvoraussetzungen zu machen.

Ansprechpartner für diese Medieninformation:
WFE GmbH/Geschäftsbereich Berufs- und Studienorientierung
Geschäftsbereichsleiterin Kerstin Hillig
Telefon: 03733 145 119
E-Mail: hillig@wfe-erzgebirge.de