Regionales Gästeblatt: Ausgabe Bockau

Im mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Veranstaltungshinweise und Nachrichten aus Bockau und der Region.

Alle nachfolgend aufgeführten Rubriken können Sie zu Ihrem persönlichen Gästeblatt kombinieren und als PDF speichern bzw. ausdrucken. Zur Vorschau einer Rubrik klicken Sie auf den Titel.

Werte Gäste!

Im Namen der Gemeindeverwaltung Bockau möchten wir Sie recht herzlich begrüßen. Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Aufenthalt.

Veranstaltungen

03.12.2017

Pyramidenanschub zum 1. Advent

Beginn: 14:00 Uhr in Bockau / an der Ortspyramide

Feierliches Anschieben der Bockauer Orts-Pyramide durch den Bürgermeister, umrahmt durch Blasmusik, Gesang und weihnachtliche Rezitationen von Kindern der Bockauer Grundschule

 

14.45 Uhr … besuchen Knecht Ruprecht und sein Weihnachtsengel die Bockauer Kinder und bringen Ihnen gute Gaben


Die Bockauer Vereine und Gewerbetreibenden laden recht herzlich ein!

 

Kontakt:
Bürgermeister Siegfried Baumann
Schneeberger Str. 49
08324 Bockau
Tel.: 03771-430100
05.12.2017

Lichterfahrt durchs Erzgebirge

in Bockau / Haltestellen

 

Kontakt:
Edgar P. Nahrath
Auer Weg 13
08324 Bockau
Tel.: 03771-457982
15.12.2017

Hutzenohmd

Beginn: 19:00 Uhr in Bockau / Körnerhaus

 

Kontakt:
Edgar P. Nahrath
Auer Weg 13
08324 Bockau
Tel.: 03771-457982
23.12.2017

Mettenschicht am "Friede-Gottes-Stollen"

Beginn: 14:00 Uhr in Bockau / Ortsausgang Lauterer Straße

 

Kontakt:
Bürgermeister Siegfried Baumann
Schneeberger Str. 49
08324 Bockau
Tel.: 03771-430100

Nachrichten

23.11.2017 (| Medien | Sonstiges | )

erzTV KOMPAKT zeigt Gipfelkreuz

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERELD: erzTV KOMPAKT – die Themen am Donnerstag: Höhepunkt: Reptilienbörse In Chemnitz; Salzberg: Wintervorbereitung in Schwarzenberg; Gipfelkreuz: Kunstwerkweihe in Aue. Außerdem wird auf bevorstehende Veranstaltungen hingewiesen.
Zu sehen ist erzTV KOMPAKT am Donnerstag um 20 und 22 Uhr sowie am Freitag von 0 bis 6 Uhr stündlich und von 8 bis 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde.

Bild: Am Fuß des neuen Gipfelkreuzes in Aue-Alberoda. (Quelle: Uwe Zenker)

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Feuerwerkskörper beschlagnahmt

(MT) JOHANNGEORGENSTADT: Rund 16 Kilogramm Feuerwerkskörper beschlagnahmten Zöllner am Buß- und Bettag bei der Kontrolle von zwei Leipzigern in Johanngeorgenstadt. Die Pyrotechnik hatten die beiden 27-Jährigen zuvor in Tschechien gekauft und zu Fuß über die Grenze gebracht. Die Feuerwerkskörper verfügten zum Teil nicht über die erforderliche "CE"-Kennzeichnung.
Darunter befanden sich auch pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F4, die auf Grund ihrer Gefährlichkeit nur durch ausgebildete Pyrotechniker verwendet werden dürfen. Die Beamten beschlagnahmten die Böller und leiteten gegen beide Männer Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz (SprengG) ein. Nach der Kontrolle konnten die Männer ihre Reise fortsetzen. (Bildquelle: Hauptzollamt Erfurt)

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Moped aus Garage entwendet

(MT) THALHEIM: In Thalheim sind Unbekannte in eine Garage eingebrochen und haben ein Moped gestohlen. Beim Rausschieben der Simson S51 haben die Täter vermutlich die komplette linke Seite des in der Garage abgestellten Pkw zerkratzt. Der Tatzeitraum erstreckt sich von Dienstag (21.11.), gegen 17 Uhr, bis Mittwoch (22.11.), gegen 19 Uhr. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro und der Gesamtsachschaden auf ca. 1.100 Euro.

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Von Unfallstelle entfernt

(MT) BÄRENSTEIN: Die Grenzstraße von der B 95 kommend in Richtung Tschechische Republik befuhr am Mittwochabend (22.11.) in Bärenstein eine 44-Jährige mit ihrem Pkw VW. Dabei kam der Frau ein Pkw Skoda auf ihrer Fahrbahn entgegen und kollidierte mit dem VW. Anschließend verließ der Skoda-Fahrer pflichtwidrig die Unfallstelle. Auch durch Zeugenaussagen unbeteiligter Autofahrer konnten ihn eingesetzte Polizisten schnell ausfindig machen.
Der Grund für die Flucht des 69-Jährigen ergab sich aus einem durchgeführten Atemalkoholtest. Dieser zeigte einen Wert von 1,58 Promille an. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Für ihn ging es im Funkstreifenwagen zur Blutentnahme in eine Klinik. Entsprechende Anzeigen folgten.
Der unfallbedingte Sachschaden am VW beläuft sich auf ca. 5.000 Euro und am Skoda wird der Sachschaden auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Bei Verkehrskontrolle Drogen gefunden

(MT) NIEDERWÜRSCHNITZ: Bei einer Verkehrskontrolle in Niederwürschnitz hat die Polizei Drogen gefunden. Bei der Überprüfung eines Renault-Fahrers verlief ein Drogenvortest positiv. Der 46-Jährige leistete gegenüber den Beamten bei den weiteren Maßnahmen aktiv Widerstand. Dabei wurden ein 32-jähriger und ein 37-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt. Im Fahrzeug fanden die Polizisten dann etwa 40 Gramm Crystal, zirka 11 Gramm Marihuana, ein Gramm Kokain und nicht geringe Menge an Anabolika. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden Feuerwerkskörper gefunden, wofür er keine Erlaubnis besitzt.
Der Tatverdächtige wurde am Mittwoch (22.11.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 46-Jährigen. Der Mann befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. (Bildquelle: Polizei)

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Mazda ausgebrannt

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In der Nacht zum Donnerstag (23.11.) brannte ein in Annaberg-Buchholz in der Hans-Hesse- Straße geparkter Mazda vollständig aus. Als die Polizeibeamten kurz nach Mitternacht an den Ereignisort kamen, waren die Freiwillige Feuerwehr aus Buchholz schon bei den Löscharbeiten. Gegen 1 Uhr war der Brand gelöscht. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt ca. 3.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen.

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Hubschrauberlandeplatz wird vorübergehend verlegt

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Der Hubschrauberlandeplatz des Erzgebirgsklinikums Annaberg-Buchholz wird bis zum 15. Dezember umgebaut. Grund dafür sind neue gesetzliche Anforderungen. Unter anderem geht es dabei um Barrierefreiheit, höhere Sicherheit sowie definierte Einflugschneisen.
Um medizinische Notfälle während der Bauzeit abzusichern, wird der Landeplatz des Erzgebirgsklinikums für notwendige Rettungsflüge im genannten Zeitraum vorübergehend auf den krankenhausnahen Hartplatz im Barbara-Uthmann-Ring verlegt. Die Stadt Annaberg-Buchholz überlässt dazu den Platz für drei Wochen der EKA Erzgebirgsklinikum Annaberg gGmbH. Bei Starts und Landungen kann es dabei zu Lärmbelästigungen für die Anwohner kommen. Bürger werden um Verständnis für die notwendige Maßnahme gebeten.

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Per App zu Erlebnissen im Advent

(MT) DRESDEN: Wenn die letzten Blätter fallen und die Luft allmählich nach Winter schmeckt, ist die große Zeit der Traditionen und Bräuche gekommen, für die Sachsen bekannt ist: die erzgebirgische Holzkunst um Weihnachtspyramide, Schwibbogen, Nussknacker, Engel und Bergmann, aber auch die historischen Weihnachtsmärkte mit ihrer heimeligen Atmosphäre und die Mettenschichten, Bergparaden, Hutzenabende und Lichterfahrten.
Pünktlich zur Eröffnung der ersten Weihnachtsmärkte hat die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) heute die App "Weihnachtsland Sachsen" in neuster Version in die Onlinegeschäfte von Apple und Google gebracht. Nutzer von Android-Smartphones und iPhones können in der Adventszeit allein aus 66 Weihnachtsmärkten in Sachsens Städten sowie in Schlössern und auf Burgen wählen. Hinzu kommen viele ausgewählte weihnachtliche Veranstaltungen, wie Bergparaden, Ausstellungen und Konzerte.
TMGS-Geschäftsführer Hans-Jürgen Goller ist überzeugt: "Mit der App ‚Weihnachtsland Sachen‘ und unserem Weihnachtsportal www.sachsen-weihnachten.de geben wir unseren Gästen in dieser für uns bedeutsamen Zeit die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Vielzahl an weihnachtlichen Erlebnissen zu verschaffen und den Weihnachtsbummel während ihres Aufenthaltes optimal zu planen." Er rechnet in diesem Jahr mit einem Gästeanstieg in der Advents- und Weihnachtszeit von zirka zwei Prozent. Die Reiselust und Kaufkraft vor allem ausländischer Gäste sei gestiegen.
Die Suche in der App ist einfach und über verschiedene Wegen möglich: über den Termin, den Ort und die Region. Adressen, Koordinaten, Öffnungszeiten und Internetseiten gehören zum Service. Ein Tourenplaner führt in Schauwerkstätten, Museen sowie Ausstellungen und natürlich auf nahezu alle Weihnachtsmärkte in den Städten, auf Schlössern und Burgen. Auch E-Cards können verschickt werden. Zudem ist es möglich, sich allgemein über die sächsischen Weihnachtstraditionen zu informieren – in deutscher, englischer und italienischer Sprache.
Die App kann kostenfrei im App Store und im Google Play Store heruntergeladen werden. Ihr unverwechselbares Symbol ist der Herrnhuter Adventsstern. (Bildquelle: TMGS)

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Straßenbahn erreicht Uni-Campus

(MT) CHEMNITZ: In Chemnitz fanden am Dienstag (21.11.) die ersten Testfahrten auf dem neuen Streckenabschnitt der Stufe 2 des Chemnitzer Modells entlang der Reichenhainer Straße statt. Damit ist zum ersten Mal eine Straßenbahn zum Campus der Technischen Universität gefahren.
Pünktlich um 9:45 Uhr startete das Fahrzeug, die CVAG-Variobahn mit der Nr. 909, an der Zentralhaltestelle und fuhr zunächst auf dem im Mai 2017 eröffneten Abschnitt bis zum Stadlerplatz, wo gegen 10 Uhr die sogenannte "Bügelfahrt" begann. "Es handelt sich bei der Bügelfahrt um die allererste Fahrt auf einer neu gebauten Strecke, bei der geprüft wird, ob alles auch wie geplant funktioniert - also ob der ursprüngliche Plan richtig umgesetzt wurde. Das hat heute wunderbar geklappt." erklärt Dr. Harald Neuhaus, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Mittelsachsen.
Dr. Harald Neuhaus freut sich über den erfolgreichen Abschluss des Teilabschnittes Straßenbahn: "Wir sind stolz und glücklich, dieses große Ziel pünktlich zum Fahrplanwechsel 2017 erreicht zu haben. Am Freitag, den 8. Dezember 2017, um 11 Uhr möchten wir die Strecke mit einer feierlichen Inbetriebnahme offiziell eröffnen." (Bildquelle: VMS)

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Brand in Niederschmiedeberg

(MT) GROSSRÜCKERSWALDE: In Niederschmiedeberg sind am Mittwoch (22.11.) am Schulberg ein Pavillon, ein Schuppen und ein Carport in Brand geraten. Die Feuerwehr hat das Feuer gelöscht. Im Schuppen befanden sich zwei Kräder, ein Moped und diverse Fahrzeugteile.

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Vollsperrung B 95 in Ehrenfriedersdorf

(MT) EHRENFRIEDERSDORF: Am Sonnabend (25.11.) erfolgt in der Ortslage Ehrenfriedersdorf in der Zeit zwischen 7 und 19 Uhr eine Vollsperrung der B 95/Chemnitzer Straße in Höhe Hausgrundstück 73. Es ist der Austausch einer fahrbahnmittig liegenden Schachtabdeckung erforderlich.
Die Umleitung erfolgt über B 95 - Thum – S 233 - Jahnsbach – K 7105 - K 7110 Greifensteinstraße – Ehrenfriedersdorf , Chemnitzer Straße B 95 bzw. in Gegenrichtung. Informationen für den ÖPNV erfolgen an den betroffenen Haltestellen.

23.11.2017 (| Kultur | )

Musikalische Reise nach Prag

(MT) STOLLBERG: Ein Konzert für Harfe und Violine mit der Solo-Harfenistin Petra Ruzicka, begleitet von Ludek Ruzicka an der Violine, steht am 25. November, 16:30 Uhr im Carl-von-Bach-Gymnasium Stollberg auf dem Programm. Petra Ruzicka ist seit 2006 Soloharfenistin am Opernhaus Chemnitz.
Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Stollberger Meisterkonzerte. Weitere Informationen unter: www.stollberger-meisterkonzerte.de (Bildquelle: Veranstalter)

23.11.2017 (| Sonstiges | )

IHK Chemnitz unterstützt Qualitätssiegel

(MT) DRESDEN: 12 Schulen in Sachsen wurden durch das Kultusministerium mit dem "Qualitätssiegel für Berufs- und Studienorientierung" ausgezeichnet. Drei der ausgezeichneten Schulen sind im Erzgebirgskreis. Ausgezeichnet wurden die Heinrich-von-Trebra-Oberschule Marienberg, das Landkreis-Gymnasium St. Annen Annaberg-Buchholz und die Geschwister-Scholl-Oberschule Schönheide.
Für die IHK Chemnitz gehört die Berufs- und Studienorientierung aufgrund der immer noch zu hohen Abbrecherquoten im Ausbildungsbereich zu einer erklärten Schwerpunktaufgabe. Jede mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnete Schule in Südwestsachsen erhielt deshalb von der IHK Chemnitz noch einmal zusätzlich einen Preisscheck von 1.000 Euro.

23.11.2017 (| Kultur | )

AUF AUGENHÖHE: Hans Brockhage - Joachim Dunkel

(MT) CHEMNITZ: Im Wasserschloß Klaffenbach stellt eine neue Ausstellung Arbeiten der Bildhauer Hans Brockhage und Joachim Dunkel vor. Beide Künstler zeichneten sich durch eigenwillige Postionen aus – Hans Brockhage abstrakt im Widerspruch zu staatlichen Vorgaben, Joachim Dunkel figürlich gegen den Trend der Westkunst zu seiner Zeit.
Der 1925 im erzgebirgischen Schwarzenberg geborene Hans Brockhage (Bild) studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Als Produktgestalter und Plastiker entwickelte er eine eigenständige künstlerische Skulpturen- und Bildsprache. Er war neben seiner freien künstlerischen Tätigkeit als Dozent an der Hochschule für industrielle Gestaltung Halle/Burg Giebichenstein tätig. Hans Brockhage verstarb 2009.
Der 1925 in Berlin geborene Joachim Dunkel studierte nach dem Zweiten Weltkrieg an den Kunsthochschulen in Berlin-Weißensee und Berlin-Charlottenburg. Nach zahlreichen Stipendien und Preisen erhielt er 1974 seine Berufung an die Hochschule für Bildende Künste Berlin. Joachim Dunkel verstarb 2002. (Bildquelle: KJ-Archiv)

23.11.2017 (| Sonstiges | )

Vor 10 Jahren: Einweihung an Breitenbrunner Schule

(MT) BREITENBRUNN: In Breitenbrunn gab es vor zehn Jahren an der Goethe-Schule einen guten Grund zum Feiern. Am 23. November 2007 wurde ein moderner Erweiterungsbau eingeweiht.
Die Freude stand den Schülern und Lehrern ins Gesicht geschrieben. Breitenbrunns Bürgermeister Ralf Fischer übergab den Schlüssel an Schulleiterin Annelie Weiß und den Schülersprecher. Auf drei Etagen sind für die Schüler zukünftig Angebote in Form von Medien- und Lehrwerkstätten sowie Pausenräume und Musikzimmer entstanden. Die Kosten in Höhe von 1,9 Millionen Euro wurden unter anderen durch Fördermittel finanziert.
"Mit dem Erweiterungsbau kann die Umsetzung des Ganztagskonzeptes ab sofort in der Breitenbrunner Mittelschule in noch besserer Qualität erfolgen", hieß es damals vor zehn Jahren.

Impressum


Für Inhalt und Technik dieses Angebots ist verantwortlich:

Gemeindeverwaltung Bockau
Schneeberger Straße 49
08324 Bockau


Telefon: 03771 43010-0
Fax: 03771 43010-210
E-Mail: info(at)bockau-erzgebirge.de
Internet: www.bockau.de

Die Gemeinde Bockau ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Siegfried Baumann - inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV.

Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und elektronischen Weiterverbreitung, bleiben vorbehalten. Nachdruck, Verarbeitung oder elektronische Verbreitung sind nur mit vorheriger Einwilligung erlaubt.

Die im Gästeblatt enthaltenen Nachrichten stammen zum großen Teil von der KabelJournal GmbH. Das vollständige Nachrichtenarchiv finden Sie unter www.kabeljournal.de


 Zum Lesen dieses Dokumentes benötigen Sie den Adobe Reader.
Die aktuelle Version können Sie hier downloaden: get.adobe.com/reader