Wandertour "Jagdgebiet der Kurfürsten"

Ausgangspunkt
Parkplatz im Ortskern

Länge
16,6 km

Wanderzeit
ca. 4 bis 5 Stunden

Tourencharakter
Wanderung für die ganze Familie mit teilweise kräftigen Anstiegen und ausgeglichenem Gelände durch die ausgedehnten Wälder südlich von Bockau und dem Hochplateau des Jägerhauses

Markierungen
Bösewetterweg = grün
Gläserweg = grün
Fernwanderweg E3 = blau
Dorfbachweg = gelb

Einkehrmöglichkeiten
Sportgaststätte "Am Freibad"
Pension "Riesenberger Häuser"
Gaststätte "Morgenleithe"
Hotel "Am Buchberg"
"Snack Oase"

Wegeverlauf
Die Tour beginnen Sie in der Ortsmitte an der alten Bockauer Oberförsterei, die über 100 Jahre als Amts- und Wohngebäude diente und gehen den Bösewetterweg bergaufwärts bis zu einer Ruheplatzanlage, die eine über 250 Jahre alte mächtige Winterlinde umsäumt. Nach weiterem Anstieg können Sie bei den letzten Häusern einen ersten Panoramablick über Bockau genießen. Dabei fällt auch der Blick auf die das Ortsbild prägende Bockauer Kirche. Rechterhand wandern Sie am Kiefernwalle mit einem imposanten Felsen vorbei bis zum Reinbach-Tal, welches den Blick über das Tal der Zwickauer Mulde nach Albernau freigibt. Dann erreichen Sie das Freibadgelände mit Kinderspielplatz, Sportgaststätte und den Sportanlagen, sowie das Wildgehege. Nach einer größeren Lichtung führt der Gläserweg zu einem Rastplatz mit Blick auf die Talsperre Eibenstock. Sie umgehen nun ringförmig den 789 m hohen Buchberg, der 1 km am Hang des Stinkenbach-Tales entlang führt, bis er auf die Sosaer Straße stößt. Diese überqueren Sie, nehmen dann den Franzosenweg, Kriegsweg und Kobaltweg bis zur Staatsstraße. Sie folgen dieser und dem 50 m westlich abzweigenden Kobaltflügel in Richtung Auersberg und Riesenberger Häuser. Am Wegkreuz nehmen Sie den Unteren Floßgrabenweg bis zur Gaststätte "Jägerhaus". Von hier aus können Sie außerdem die Morgenleithe (814 m), einen Berg mit Aussichtsturm und Gaststätte mit Übernachtungsmöglichkeiten erreichen (zusätzliche fast ebene Wegstrecke von 4 km). Das Jägerhaus verlassend, gehen Sie in Richtung Bockau den Dorfbachweg entlang bis zum Rastplatz Miniatursiedlungsanlage "Gretels Ruh". Ab hier nehmen Sie den Dorfbachweg 100 m abwärts und rechts die Hahn Straße bis Sie geradewegs auf die Gaststätte "Trompeterschlößchen" stoßen. Sie kehren von dort zum Ausgangspunkt zurück.