Herzlich willkommen im Laborantendorf des Erzgebirges !

Unser kleines idyllisch gelegenes Gebirgsdorf ist seit Jahrhunderten als ein alter Kräuter- und Laborantenort im Erzgebirge bekannt und die Traditionen sind auch heute noch in der "Wurzelbucke" lebendig. Wir freuen uns, dass Sie den Weg ins beschauliche Bockau gefunden haben und laden Sie auf eine lohnende Reise durch unseren Ort ein. Viel Interessantes gibt es hier zu entdecken, vor allem viel Wissenswertes rund um die Kräuter-, Heil- und Laborantenpflanzen, aus der Historie und natürlich aus der Gegenwart.

Bockau ist eine aktive Gemeinde mit vielen verschiedenen Einrichtungen, Vereinen und Interessengemeinschaften, die Traditionen pflegen und auch rege in verschiedenen Bereichen vertreten. Vor allem zeichnet sich unsere Dorfgemeinschaft durch vielfältige kulturelle und sportliche Aktivitäten aus. Besuchen Sie uns zu unserem traditionellen Bockauer Wurzelfest am 3. Wochenende im August. Hier können Sie die Verbundenheit der Einwohner mit ihrem Ort erleben. Aber auch unsere thematischen Wanderwege und die herrliche Landschaft im Naturpark Erzgebirge/Vogtland machen Lust zahlreiche Geheimnisse in und um Bockau zu entdecken.

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - in Bockau finden Sie ein ganz besonderes Kleinod und ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Es grüßt Sie mit einem herzlichen "Glück Auf"

Ihr Siegfried Baumann
Bürgermeister

Aktuelles aus dem Ortsgeschehen

31.07.2016
| Kultur | Sonstiges | Wirtschaft |

Werkstattgalerie zieht ins Blaue Wunder ein

(USt) Eine neue Werkstattgalerie wurde am 30. Juli 2016 im Hotel "Am Bühl" in Eibenstock eröffnet. Dazu lud Holzspielzeugmachermeister Torsten Unger Jung und Alt ein. Er betreibt in Steinberg eine Volkskunstwerkstatt und gestaltete die Galerie in der Ladenzone des Blauen Wunders als eine Art Außenstelle. In einer historischen Arbeitsstube können Gäste dem kreativen Chef und seinem Team beim Drechseln, Leimen und Bemalen zuschauen. In zwei weiteren Ausstellungs- und Verkaufsräumen in modernem Ambiente setzt er Figuren und Produkte großer Marken der Erzgebirgischen Volkskunst in Szene. Im moosigen Wichtelwald warten urige Gesellen auf neugierige Blicke. Natürlich präsentiert Torsten Unger auch sein eigenes Label "Lignolum", mit dem er den Schwibbogen in modernster Form zeigt. Die Galerie ist natürlich nicht nur für die Hotelgäste geöffnet, sondern soll auch Kundschaft aus Eibenstock und Umgebung anlocken. Eine derart große Dichte erzgebirscher Topmarken auf diesem Sektor gibt es in größerem Umkreis nicht gleich wieder zu sehen.