• +++ Herzlichen Glückwunsch an die Bockauerin Denise Herrmann zur Biathlon-Weltmeisterschaft in der Verfolgung, Mixed-Staffel-Silbermedaille und Bronze im Masssenstart 2019 im schwedischen Östersund! +++

Herzlich willkommen im Laborantendorf des Erzgebirges !

Unser kleines idyllisch gelegenes Gebirgsdorf ist seit Jahrhunderten als ein alter Kräuter- und Laborantenort im Erzgebirge bekannt und die Traditionen sind auch heute noch in der "Wurzelbucke" lebendig. Wir freuen uns, dass Sie den Weg ins beschauliche Bockau gefunden haben und laden Sie auf eine lohnende Reise durch unseren Ort ein. Viel Interessantes gibt es hier zu entdecken, vor allem viel Wissenswertes rund um die Kräuter-, Heil- und Laborantenpflanzen, aus der Historie und natürlich aus der Gegenwart.

Bockau ist eine aktive Gemeinde mit vielen verschiedenen Einrichtungen, Vereinen und Interessengemeinschaften, die Traditionen pflegen und auch rege in verschiedenen Bereichen vertreten. Vor allem zeichnet sich unsere Dorfgemeinschaft durch vielfältige kulturelle und sportliche Aktivitäten aus. Besuchen Sie uns zu unserem traditionellen Bockauer Wurzelfest am 3. Wochenende im August. Hier können Sie die Verbundenheit der Einwohner mit ihrem Ort erleben. Aber auch unsere thematischen Wanderwege und die herrliche Landschaft im Naturpark Erzgebirge/Vogtland machen Lust zahlreiche Geheimnisse in und um Bockau zu entdecken.

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - in Bockau finden Sie ein ganz besonderes Kleinod und ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Es grüßt Sie mit einem herzlichen "Glück Auf"

Ihr Siegfried Baumann
Bürgermeister

Aktuelles aus dem Ortsgeschehen

25.03.2005
| Sonstiges |

Kein Handlungsbedarf bei Führerscheinumtausch

(MT) AUE: Das Verkehrsamt des Landkreises Aue- Schwarzenberg sieht sich mit zahlreichen unnötigen Anfragen konfrontiert. In einem Hörfunkinterview im MDR am 11. März hatte ein ADAC-Vertreter erwähnt, dass alle Führerscheine bis 30. Juni 2005 umgetauscht werden müssen. Laut Verkehrsamt in Aue ist das eine Fehlmeldung. Richtig sei, so steht in einer Pressemitteilung, dass das EU-Parlament mit dem Entwurf der 3. EU-Führerscheinrichtlinie folgende Erwägung formuliert hat: „In allen Ländern sollten die alten Führerscheine umgetauscht werden, um zu vermeiden, dass es anstelle eines einheitlichen europäischen Modells bloß ein zusätzliches europäisches Modell gibt. Für die alten Führerscheinmodelle aus Papier sollten für den Umtausch eine Frist von 10 Jahren, für die alten Führerscheinmodelle in Plastikkartenformat eine Frist von 20 Jahren vorgesehen werden.“
Ob diese Erwägung durch den Ministerrat der EU beschlossen wird, bleibt abzuwarten. Laut Verkehrsamt Aue- Schwarzenberg besteht gegenwärtig in Punkto Führerscheinumtausch kein Handlungsbedarf.