• +++ Herzlich willkommen im Laborantendorf des Erzgebirges! +++ Woche der offenen Unternehmen vom 11.-16.03.2019 +++ 48. Bockauer Wurzelfest vom 9.-11.08.2019 +++

Herzlich willkommen im Laborantendorf des Erzgebirges !

Unser kleines idyllisch gelegenes Gebirgsdorf ist seit Jahrhunderten als ein alter Kräuter- und Laborantenort im Erzgebirge bekannt und die Traditionen sind auch heute noch in der "Wurzelbucke" lebendig. Wir freuen uns, dass Sie den Weg ins beschauliche Bockau gefunden haben und laden Sie auf eine lohnende Reise durch unseren Ort ein. Viel Interessantes gibt es hier zu entdecken, vor allem viel Wissenswertes rund um die Kräuter-, Heil- und Laborantenpflanzen, aus der Historie und natürlich aus der Gegenwart.

Bockau ist eine aktive Gemeinde mit vielen verschiedenen Einrichtungen, Vereinen und Interessengemeinschaften, die Traditionen pflegen und auch rege in verschiedenen Bereichen vertreten. Vor allem zeichnet sich unsere Dorfgemeinschaft durch vielfältige kulturelle und sportliche Aktivitäten aus. Besuchen Sie uns zu unserem traditionellen Bockauer Wurzelfest am 3. Wochenende im August. Hier können Sie die Verbundenheit der Einwohner mit ihrem Ort erleben. Aber auch unsere thematischen Wanderwege und die herrliche Landschaft im Naturpark Erzgebirge/Vogtland machen Lust zahlreiche Geheimnisse in und um Bockau zu entdecken.

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - in Bockau finden Sie ein ganz besonderes Kleinod und ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Es grüßt Sie mit einem herzlichen "Glück Auf"

Ihr Siegfried Baumann
Bürgermeister

Aktuelles aus dem Ortsgeschehen

08.05.2015
| Kultur | Sonstiges | Sport | Wirtschaft |

Feierliche Eröffnung der "Karlsroute" am Samstag,

(USt) Als Vorhaben im Rahmen des "Ziel 3-Programms zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit 2007-2013 zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik", erfolgte im Zeitraum 12/2012-03/2015 die Realisierung der "Karlsroute". Dabei handelt es sich um eine 60 km lange grenzübergreifende Radroute zwischen den Städten Aue und Karlovy Vary, zu der weiterhin 4 Nebenrouten mit insgesamt 100 km Länge zählen. In diesem deutsch-tschechischen Gemeinschaftsprojekt arbeiteten unter Leitung der Stadt Eibenstock der Zweckverband Muldentalradweg sowie die Gemeinde Nové Hamry und der Gemeindeverband Bystřice zusammen.

Nach Abschluss des Projektes wird die "Karlsroute" am Samstag, den 09. Mai 2015 feierlich an der deutsch-tschechischen Grenze bei Oberwildenthal eröffnet und zur Nutzung freigeben. Hierzu sind alle interessierten Bürger und Gäste herzlich eingeladen.

Programm:

08:00 UhrFreigabe der Radroute in Aue durch den Auer Oberbürgermeister Heinrich Kohl; Start der "Karlsrouten-Eröffnungsradtour" (Aue, Einstieg Mulderadweg R.-Breitscheid-Straße gegenüber Medimax)

09:30 UhrAnkunft "Karlsrouten-Eröffnungsradtour" in Wildenthal (Parkplatz am Skihang)

10:00 UhrFreigabe des Radwegeabschnittes Wildenthal-Oberwildenthal durch Staatsminister Thomas Schmidt (Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft) sowie Landrat Frank Vogel (Parkplatz am Skihang)

10:15 UhrWeiterfahrt der "Karlsrouten-Eröffnungsradtour" von Wildenthal bis zum
Hirschenstander Pass (Grenztor/Eisernes Tor); Transport von Nichtradfahrer durch Kleinbusse zum Hirschenstander Pass ab Wildenthal (Parkplatz am Skihang)

ca. 11:00 UhrEröffnung der "Karlsroute" an der deutsch-tschechischen Grenze am
Hirschenstander Pass bei Oberwildenthal (Grenztor/Eisernes Tor) mit den Projektpartnern

- musikalischer Empfang durch die Feuerwehrkapelle Carlsfeld
- Begrüßung durch Uwe Staab, Bürgermeister Stadt Eibenstock (LEAD-Partner)
- Begrüßung durch Jitka Tůmová, Bürgermeisterin Gemeinde Pernink (Projektpartner 2)
- Grußwort durch Staatsminister Thomas Schmidt (Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft)
- Grußwort eines Vertreters des Bezirkes Karlovy Vary
- Grußwort durch Frank Vogel, Landrat Erzgebirgskreis

Für das leibliche Wohl sorgen der Deutsch-Tschechische Kulturverein Potok e. V., der Bürgerverein Abertamy sowie der Fremdenverkehrsverein Carlsfeld. Infostände gestalten der Förderverein Freude am Radfahren im Erzgebirge und Vogtland e. V., das Tourist-Service-Center Eibenstock sowie der Marathonverein Eibenstock e. V.


ca. 12:30 UhrWeiterfahrt der "Karlsrouten-Eröffnungsradtour" bis Karlovy Vary

ca. 14:30 UhrAnkunft der Tour-Teilnehmer in Karlovy Vary


Für die Rückfahrt besteht die Möglichkeit der Fahrt mit der Erzgebirgsbahn:

Abfahrt Karlovy Vary18:06 Uhr
Ankunft Johanngeorgenstadt19:26 Uhr
Ankunft Aue20:08 Uhr

Die Mitnahme von Fahrrädern ist in der Erzgebirgsbahn nur begrenzt möglich!

Die Zufahrt mit Privat-PKW zum Veranstaltungsort auf dem Hirschenstander Pass ist nicht gestattet! Kommen Sie bitte mit dem Fahrrad, zu Fuß oder nutzen Sie die Kleinbusse ab dem Parkplatz am Skihang in Wildenthal, die als Shuttle verkehren werden.