• +++ Herzlich willkommen auf der Homepage des Laborantendorfes Bockau +++

Herzlich willkommen im Laborantendorf des Erzgebirges !

Unser kleines idyllisch gelegenes Gebirgsdorf ist seit Jahrhunderten als ein alter Kräuter- und Laborantenort im Erzgebirge bekannt und die Traditionen sind auch heute noch in der "Wurzelbucke" lebendig. Wir freuen uns, dass Sie den Weg ins beschauliche Bockau gefunden haben und laden Sie auf eine lohnende Reise durch unseren Ort ein. Viel Interessantes gibt es hier zu entdecken, vor allem viel Wissenswertes rund um die Kräuter-, Heil- und Laborantenpflanzen, aus der Historie und natürlich aus der Gegenwart.

Bockau ist eine aktive Gemeinde mit vielen verschiedenen Einrichtungen, Vereinen und Interessengemeinschaften, die Traditionen pflegen und auch rege in verschiedenen Bereichen vertreten. Vor allem zeichnet sich unsere Dorfgemeinschaft durch vielfältige kulturelle und sportliche Aktivitäten aus. Besuchen Sie uns zu unserem traditionellen Bockauer Wurzelfest am 3. Wochenende im August. Hier können Sie die Verbundenheit der Einwohner mit ihrem Ort erleben. Aber auch unsere thematischen Wanderwege und die herrliche Landschaft im Naturpark Erzgebirge/Vogtland machen Lust zahlreiche Geheimnisse in und um Bockau zu entdecken.

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - in Bockau finden Sie ein ganz besonderes Kleinod und ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Es grüßt Sie mit einem herzlichen "Glück Auf"

Ihr Siegfried Baumann
Bürgermeister

Aktuelles aus dem Ortsgeschehen

06.12.2005
| Sonstiges |

Modellregion zieht Zwischenbilanz

(MT) AUE: Während in Sachsen im Jahre 1990 noch 4,9 Millionen Menschen lebten, werden für 2020 nur noch 3,8 Millionen Einwohner prognostiziert. Das Durchschnittsalter wird bis 2020 auf etwa 49 Jahre steigen. Dann ist jeder dritte Sachse 65 Jahre und älter. Deshalb erprobt der Freistaat seit Dezember 2004 in zwei Modellregionen wie man die Folgen des demografischen Wandels bewältigen kann.
Im Westerzgebirge, einer der Modellregionen, wurde am 5. Dezember Zwischenbilanz gezogen. Demnach haben vier Arbeitskreise ihre Tätigkeit aufgenommen. Sie analysieren und Beraten auf den Gebieten „Siedlungsentwicklung und Bauleitplanung“, „Soziale Infrastruktur und Erreichbarkeit“, „Tourismus, Freizeit, Kultur und Sport“ sowie Wohnungswirtschaft und Versorgungsinfrastruktur“. Deutschlandweit einmalig sei laut Prof. Dr. Dr. Jörg Maier (Bild) von der Gesellschaft für Raumanalysen, Regionalpolitik und Verwaltungspraxis mbH in Bayreuth, dass im Westerzgebirge 14 Wohnungsgesellschaften sich an einen Tisch setzen und gemeinsame Analysen abgeben.
2006 wird das Projekt fortgesetzt. Es soll ermitteln, welche Chancen in der Region vorhanden und welche geeigneten Strategien sinnvoll sind. Zur Modellregion Westerzgebirge gehören die Kommunen des Landkreises Aue- Schwarzenberg, sowie Morgenröthe- Rautenkranz, Zwönitz, Scheibenberg, Schlettau, Elterlein und Crottendorf.