• +++ Herzlichen Glückwunsch an die Bockauerin Denise Herrmann zur Biathlon-Weltmeisterschaft in der Verfolgung, Mixed-Staffel-Silbermedaille und Bronze im Massenstart 2019 im schwedischen Östersund! +++ Die Wintersperrung von Bockau nach Jägerhaus ist durch die Straßenmeisterei Aue aufgehoben! +++

Herzlich willkommen im Laborantendorf des Erzgebirges !

Unser kleines idyllisch gelegenes Gebirgsdorf ist seit Jahrhunderten als ein alter Kräuter- und Laborantenort im Erzgebirge bekannt und die Traditionen sind auch heute noch in der "Wurzelbucke" lebendig. Wir freuen uns, dass Sie den Weg ins beschauliche Bockau gefunden haben und laden Sie auf eine lohnende Reise durch unseren Ort ein. Viel Interessantes gibt es hier zu entdecken, vor allem viel Wissenswertes rund um die Kräuter-, Heil- und Laborantenpflanzen, aus der Historie und natürlich aus der Gegenwart.

Bockau ist eine aktive Gemeinde mit vielen verschiedenen Einrichtungen, Vereinen und Interessengemeinschaften, die Traditionen pflegen und auch rege in verschiedenen Bereichen vertreten. Vor allem zeichnet sich unsere Dorfgemeinschaft durch vielfältige kulturelle und sportliche Aktivitäten aus. Besuchen Sie uns zu unserem traditionellen Bockauer Wurzelfest am 3. Wochenende im August. Hier können Sie die Verbundenheit der Einwohner mit ihrem Ort erleben. Aber auch unsere thematischen Wanderwege und die herrliche Landschaft im Naturpark Erzgebirge/Vogtland machen Lust zahlreiche Geheimnisse in und um Bockau zu entdecken.

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - in Bockau finden Sie ein ganz besonderes Kleinod und ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Es grüßt Sie mit einem herzlichen "Glück Auf"

Ihr Siegfried Baumann
Bürgermeister

Aktuelles aus dem Ortsgeschehen

15.01.2017
| Sonstiges |

Vorbereitung für neue Rechenhausbrücke

(MT) ZSCHORLAU/CHEMNITZ: Die Landesdirektion Sachsen hat den Planfeststellungsbeschluss für den Neubau der Rechenhausbrücke im Zuge der B 283 zwischen dem Zschorlauer Ortsteil Albernau und der Gemeinde Bockau erlassen. Damit kann das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit der Vorbereitung der Bauarbeiten beginnen.
Mit der genehmigten Planung kommt es nördlich der Rechenhausbrücke zum Ersatzneubau. Mit zwei Brücken wird die Zwickauer Mulde und der Bockauer Dorfbach überspannt. Im Rahmen der Baudurchführung werden die Einmündungen der S 273 in Richtung Bockau und Albernau richtliniengerecht eingebunden. Auf einer Länge von ca. 550 Meter wird die B 283 mit einem Regelquerschnitt von 10,50 Meter ausgebaut. Zudem wird einseitig zwischen der Zufahrt zur Gaststätte "Rechenhaus" und dem Ortseingang Bockau ein Geh- und Radweg vorgesehen. Im Zuge der Baumaßnahme wird die Bahnhofstraße an ihrem westlichen Ende auf einer Länge von 140 Meter erneuert. Dabei erfolgt eine Reduzierung der Fahrbahnbreite auf ca. 5,5 Meter. Am Ende der Bahnhofstraße wird eine Wendestelle für dreiachsige Fahrzeuge angeordnet. Im Anschluss an die Verkehrsfreigabe der neuen Brücke wird die alte Rechenhausbrücke zurückgebaut.
Mit dem Planfeststellungsbeschluss ist ein langwieriger und aufwendiger Planungsprozess beendet. Im Zeitraum der Bearbeitung der Planung kam es zu einigen Änderungen in den technischen Regelwerken sowie zu Änderungen der rechtlichen Voraussetzungen für ein derartiges Bauwerk.
Der Planfeststellungsbeschluss wird in Kürze in den betroffenen Gemeinden öffentlich ausgelegt und den betroffenen Einwendern zugestellt. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr wird mit den Vorbereitungen für die Umsetzung des Neubaus zu beginnen.

Bild: Rechenhausbrücke (KJ-Archiv)