• +++ Herzlich willkommen im auf der Homepage der Gemeinde Bockau! +++

Herzlich willkommen im Laborantendorf des Erzgebirges !

Unser kleines idyllisch gelegenes Gebirgsdorf ist seit Jahrhunderten als ein alter Kräuter- und Laborantenort im Erzgebirge bekannt und die Traditionen sind auch heute noch in der "Wurzelbucke" lebendig. Wir freuen uns, dass Sie den Weg ins beschauliche Bockau gefunden haben und laden Sie auf eine lohnende Reise durch unseren Ort ein. Viel Interessantes gibt es hier zu entdecken, vor allem viel Wissenswertes rund um die Kräuter-, Heil- und Laborantenpflanzen, aus der Historie und natürlich aus der Gegenwart.

Bockau ist eine aktive Gemeinde mit vielen verschiedenen Einrichtungen, Vereinen und Interessengemeinschaften, die Traditionen pflegen und auch rege in verschiedenen Bereichen vertreten. Vor allem zeichnet sich unsere Dorfgemeinschaft durch vielfältige kulturelle und sportliche Aktivitäten aus. Besuchen Sie uns zu unserem traditionellen Bockauer Wurzelfest am 3. Wochenende im August. Hier können Sie die Verbundenheit der Einwohner mit ihrem Ort erleben. Aber auch unsere thematischen Wanderwege und die herrliche Landschaft im Naturpark Erzgebirge/Vogtland machen Lust zahlreiche Geheimnisse in und um Bockau zu entdecken.

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - in Bockau finden Sie ein ganz besonderes Kleinod und ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Es grüßt Sie mit einem herzlichen "Glück Auf"

Ihr Siegfried Baumann
Bürgermeister

Aktuelles aus dem Ortsgeschehen

29.07.2005
| Sonstiges |

Erzgebirger stöhn(t)en vor Hitze

(SvS) ERZGEBIRGE: Rein wettertechnisch muss zur Zeit niemand in den Süden fahren. Mit 37 Grad Celsius im Schatten war heute (29.07.) im Erzgebirge der bisher wärmste Tag im Jahr 2005. Blauer Himmel und richtig viel Sonne bescherten den Freibädern (Bild: Filzteich Schneeberg).
Statt das Wetter einfach zu genießen klagen viele Erzgebirger: „So warm war es noch nie“. Stimmt nicht: am 27. Juli 1983 wurden in Gärmersdorf bei Amberg stolze 40,2 Grad gemessen.
28.07.2005
| Wirtschaft |

Unfallschwerpunkt bei Blauenthal wird entschärft

(FM) CHEMNITZ / BLAUENTHAL: Das Regierungspräsidium Chemnitz hat jetzt den Ausbau der Bundesstraße 283 bei Blauenthal genehmigt.
23.07.2005
| Wirtschaft |

RP Chemnitz fördert ZWW mit 1,3 Millionen Euro

(FM) AUE-SCHWARZENBERG: Das Regierungspräsidium Chemnitz bewilligt dem Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge (ZWW) für die Erneuerung der Trinkwasserfernleitung Auer Ring (1. Bauabschnitt) Fördermittel aus dem Programm der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" in Höhe von 1.323.300 Euro.
21.07.2005
| Politik |

Bundestags-Neuwahlen am 18. September 2005

(SvS) BERLIN: Bundespräsident Horst Köhler hat in einer Fernsehansprache am Donnerstag Abend die deutsche Bevölkerung informiert, dass er "über den Vorschlag des Bundeskanzlers nach Artikel 68 des Grundgesetzes" entschieden hat.
21.07.2005
| Politik |

Bundespräsident Köhler gibt Entscheidung bekannt

(SvS) BERLIN: Bundespräsident Horst Köhler (Bild) will heute Abend in einer Fernsehansprache bekannt geben, ob er den Bundestag auflösen wird und somit den Weg für vorgezogene Neuwahlen zum Deutschen Bundestag frei macht. Die Ansprache wird um 20.15 Uhr in der ARD (Das Erste) gesendet.
20.07.2005
| Kultur |

Neue Bronzeglocken für Bockauer Kirche

(FM) BOCKAU: Seit dem Juli 2005 besitzt die Evangelisch lutherische Kirche in Bockau vier neue Bronzeglocken.
18.07.2005
| Kultur |

Neues Dienstfahrzeug für den Floßgrabensteiger

(FM) SCHNEEBERG: Zum 509. Schneeberger Bergstreittag erhält Peter Fabritzek, ehrenamtlicher Floßgrabensteiger der Bergstadt Schneeberg, ein neues Dienstfahrzeug.
17.07.2005
| Sonstiges |

Bockau hat neue Kirchenglocken

(MTL) BOCKAU: Wahrscheinlich zum Erntedankfest werden in Bockau vier neue Kirchenglocken läuten.
27.06.2005
| Sonstiges |

Beißender Gestank durch Großbrand in Bockau

(MT) BOCKAU: In der Nacht zum 27. Juni brannte bei Bockau eine 10 mal 40 Meter große Halle (Bild). In ihr gelagert waren Fässer mit Chemikalien. Ein beißender Geruch war selbst in Aue zu bemerken.
06.06.2005
| Medien |

Junge Redakteure zur Schulung im KabelJournal

(KJ) BEIERFELD: „Infonetzwerk Junges Erzgebirge“ heißt ein zukunftsorientiertes Projekt, das in zehn Erzgebirgsorten von jungen Leuten mit Leben erfüllt werden soll.